Der 1. Projektbaustein der "Drachenberge" :

Drachenbruzelei-Grillhütte

Kooperationsprojekt der "Sterntaler" mit der "Jungkolping Bensheim" im Rahmen der 72-Stunden-Aktion der BDKJ.

In einem Kooperationsprojekt zwischen unseren "Sterntalern", vertreten durch den Vorstand und die Jugendgruppe, und der "Jungkolping Bensheim", konnte der erste Projektbaustein der Drachenberge umgesetzt werden. Im Rahmen der "72-Stunden-Aktion" der BDKJ meldete sich die "Jungkolping" zu einem "Do-It-Projekt" an. Ziel war es, gemeinsam in 72 Stunden, vom 13. bis 16. Juni 2013 die "Drachenbruzelei 7.2" , eine Grillhütte herzustellen. Aufgabenteilprojekte waren die Fertigstellung der Grillhütte aus Robinien, Fichte und Eichenholz, Errichtung einer Natursteinmauer, Bepflasterung der Hütte und der dazugehörigen Grillstätte und die Organisation der abschließenden "Grillplatzeinweihung". Mit ganz viel Einsatz aller Gruppierungen und durch Unterstützung von Fachkräften in den einzelnen Arbeitsbereichen konnte die "Drachenbruzelei 7.2" bis zum Projektende fertiggestellt werden.

Die Projektpatenschaft übernahm dankenswerterweise der Bergsträßer Landtagsabgeordnete Peter Stephan. Prominente Gäste während der Bauzeit waren Bensheims Bürgermeister Thorsten Hermann und die Staatssekretärin Prof. Dr. Luise Hölscher. Auch Pfarrer Harald Poggel war zu Besuch und Axel Noe von der Bezirkssparkasse Bensheim ließ es sich nicht nehmen, ab und an, den Baufortschritt zu begutachten. Diese unterstützte alle Projekte im Rahmen der "72-Stunden-Aktion" die in ihrem Geschäftsbereich stattfanden, finanziell.

Unser Verein "Sterntaler - Kinderträume, Zukunftsräume e.V." möchte sich auf diesem Wege bei allen Bedanken, die durch Geld-, Materialspenden, kostenlose Planungs- und Genehmigungshilfen sowie ihren unermüdlichen Arbeitseinsatz dazu beigetragen haben, daß die "Drachenbruzelei 7.2" in unserer Jugendfreitanlage "Die Drachenberge" entstanden ist. Ein ganz besonderer Dank geht hier noch einmal an die "Jungkolping"-Bensheim im Allgemeinen und im Besonderen an Maximilian Breitkopf und Daniel Guthier.

 

Ihr wart alle "Super".

Fotogalerie des Projekts